Der RBO
heisst-sie-willkommen
HOME
   

     

     
 

Versammlung vom

09-12-2016

   

anwesend:  

Marek DL1EFW, Lorenz ON3HGL, Norbert ON3VNE, Peter ON4EZJ, Helmut ON5VU, Peter ON8AW, Ferdi ON8BN, Michele ONL12103


entschuldigt : Pol ON8BV

   

 

- Ferdi ON8BN waltet seines Amtes als QSL-Manager


- Keine Neuigkeiten von der UBA:


- Auf unsere Anfrage bezüglich der Kostenverteilung des für März 2017 vorgesehenen Contest zum 70ten Geburtstag der UBA haben wir keine genaue Antwort bekommen. Wir beschließen weiter abzuwarten.
- Zum Ende des Jahres muss bei der UBA die Liste der Kandidaten für das Amt des CM eingereicht werden. Es gibt keinen Kandidaten.


- Michel ON3BMI berichtet von seinen ersten Funkerfahrungen seit Erhalt der Lizenz und beschreibt den interessierten Kollegen seinen Shack.     (seine QRZ Seite enthält mittlerweile alle Informationen + LINKS zu seinen Antennen) (https://www.qrz.com/lookup/on3bmi)


- Peter ON4EZJ führt den K1EL-kompatiblen Keyer von eHaJo vor. Vorteile sind die Unabhängigkeit vom internen Timing des Computetrs, was zu einer Verbesserung des gesendeten CW-Signals führt. Des weiteren kann dieses Interface mit fast jeder Software unter jedem Betriebssystem zusammenarbeiten.
Es folgt eine angeregte Diskussion über die erlaubten und verbotenen Betriebsarten.

Update: In der Zwischenzeit (2016-12-29) hat Peter ON4EZJ noch einige Fehler in der Programmierung des Interfaces entdeckt und wird dementsprechend den Entwickler kontaktieren.

Links:
http://www.hamcrafters2.com/
http://k1el.tripod.com/WhatisWK.html
http://dl2rum.de/RUMlogNG/docs/de/pages/WinKeyer.html
https://www.ehajo.de/baus%C3%A4tze/bedrahtete-baus%C3%A4tze/cw-keyer.html

     
 

Versammlung vom

11-11-2016

   

 

Marek DL1EFW, Michele ON3BMI, Lorenz ON3HGL, Norbert ON3VNE, Peter ON4EZJ, Helmut ON5VU, Ferdi ON8BN,
entsschuldigt :
Peter ON8AW, Pol ON8BV,

   

 

- Glückwünsche an Michele für die bestandene Prüfung und sein Rufzeichen : ON3BMI

- Ferdi ON8BN waltet seines Amtes als QSL-Manager


- Neuigkeiten von der UBA:
NOK Hambeurs Turnhout 2017-02-12
Magnum Hambeurs NLB 2017-02-19


- Wettbewerb UBA70 : Es fand ein Mail-Austausch mit Stefan ON6TI statt – wir erwarten die Ergebnisse der Vorstandsversammlung der UBA bezüglich der Kostenübernahme und entscheiden dann über Teilnahme oder nicht.
In der neuen CQDX finden sich einige interessante Beiträge.

- Morsen – Weltkulturerbe – Neuigkeiten seit letzter Mail ?
Durch Abwesenheit von Peter ON8AW keine Neuigkeiten.

- Amateurfunkmarkt Dortmund 2016-12-03 – Interessenten ?
Hängt von den Wetterbedingungen ab - wir sprechen uns ab.

- CM Kandidat für 2017 ?
Keine Kandidaten – verschoben auf Dezember-Versammlung.

- Das DXCC-Diplom hat noch keinen Rahmen bekommen da Peter ON4EZJ keinen Museumskarton mehr vorrätig hatte. Es wird dann während der Dezember-Versammlung feierlich aufgehängt.

- Die technische Diskussion betraf diese Woche :
- Netzteil-Module bis 10A, die Helmut zum günstigen Preis hat kaufen können.
- Preselektoren und Bandpassfilter.

     

Mitteilung

31.10.2016

Ein neuer mit ON3
Ich zitiere :   

Hallo,

Hier als Anlage meine Lizenz. Endlich juhu.
      Bin jetzt ON3BMI (klicken)
Bitte auf Website eintragen.

Zugegeben, so neu ist er nicht mehr, hat auch schon ein paar Jährchen auf dem Buckel, im Club ist er auch schon etwas länger,

aber : unser Michele hat jetzt den Sprung in die Amateurfunk Welt richtig geschafft, in Brüssel gewesen, Lizenz Prüfung bestanden - (herzlichen Dank an seine beiden Ausbilder ON8BN + ON5VU)

         ALSO : herzlichen Glückwunsch von uns allen,

N.B. halte die Amateurfunk Regeln in Ehren, auf das du glücklich wirst auf Erden  !!!!!

 

     
 

Versammlung vom

14-10-2016

   

anwesend:    

Lorenz ON3HGL, Norbert ON3VNE, Peter ON4EZJ, Helmut ON5VU, Peter ON8AW, Ferdi ON8BN, Pol ON8BV,              Michele ONL12103,
entschuldigt :
Marek DL1EFW, Ralf ONL12225

   

 

- Ferdi ON8BN waltet seines Amtes als QSL-Manager


- Neuigkeiten von der UBA:
Die neuen Server sind eingerichtet.
Es gibt offensichtlich Probleme bei der Verteilung/Erstellung der DXUB – wir haben seit Wochen keine neue Ausgabe erhalten.
Für 2017 plant die UBA einen Wettbewerb zum 70ten Geburtstag. Die Sektionen sollen jeweils einen Indikativ aktivieren und während eines Monats QRV sein.
Wir sind prinzipiell interessiert, stellt sich allerdings die Frage wer die Kosten für Lizenz und die QSL-Karten (die von der UBA gefordert werden) übernimmt.
Peter ON4EZJ soll eine Anfrage diesbezüglich an die UBA stellen.


- Neuigkeiten von der IBPT:
Ab 2017 wird die Gebühr für die Lizenz im Voraus eingefordert (30 Tage Frist)
Wird die Gebühr nicht innerhalb der Frist gezahlt muss die Reaktivierung beantragt werden ; dies hat volle Kosten zur Folge (Antrag plus Gebühr)


- Das DXCC-Diplom für ON4RBO ist angekommen und wird (selbst-)beweihräuchert.
Peter ON4EZJ wird die Rahmung des Diploms veranlassen.


- Peter ON8AW hat Neuigkeiten bezüglich des Antrags auf Eintrag der Morsetelegrafie als immaterielles Unesco-Weltkulturerbe:
Frau Wirtz von der Verwaltung der DG und Peter ON8AW haben den Antrag fertig gestellt und eingereicht. Wir warten auf Antwort.


- Peter ON8AW berichtet von den neu gearbeiteten Ländern für ON4RBO.


- Michele ONL12103 wird am 26/10/2016 die Prüfung zum ON3 bei der IBPT ablegen. Es darf ihn niemand begleiten (wie es vorher von Seiten der IBPT verlautete). Wir wünschen ihm alle viel Glück und geben letzte Ratschläge mit auf den Weg.


- Schloss-Aktivierungen. Während einer kurzen Diskussion über diese Aktivität, die einige Mitglieder des RBO unter OS5K machen, bekunden einige Mitglieder ihr Interesse an einer Teilnahme.


- Im darauf folgenden technischen Teil der Versammlung werden sehr interessante Informationen zum Thema Bleigel-Akkus ausgetauscht.

     

Mitteilung

16.10.2016

Besuch beim CRD

Club Radio Durnal

 

Wir haben ja schon darauf hingewiesen : wir haben durch Friedrichshafen HAM Radio 2016 einen Club bei Namur kennengelernt den wir, Peter ON4EZJ und ich LOrenz ON3HGL, jetzt schon einige Male besucht haben. Gestern für den 15.10.16 haben diese Clubmitglieder uns zum alljährlichen Abendessen eingeladen. Wir können nur sagen : eine gemütliche Angelegenheit, durchorganisiert von A-Z, mit Tombola und allem was dazu gehört (schöne Preise) und von Gönnern finanziert. Das Essen wurde auch von eigenen Mitgliedern hergestellt, lecker zubereitet und nicht zu wenig auf dem Teller serviert. Der Abend zog sich dann mit vielen Gesprächen und dem dazu gehörigen Witz dahin, bis wir dann mit Gewinnen bereichert um die Geisterstunde rum - sprich 00:00 - ins Auto gestiegen nach Hause ab zu Mutti und rauf auf die Autobahn abgefahren sind. Im Bett dann um 01:00 und froh den Abend genossen und mitgemacht zu haben. War bestimmt nicht das letzte Mal das wir uns irgendwo begegnen.

einige Fotos, die uns liebenswürdigerweise heute schon zugeschickt wurden : es lebe die digitale Welt, inclusive Internet ..... seien darum auch hierunter zu sehen und zu begutachten.

 

Mitteilung

15.10.2016

EBR  EastBelgianRally

Nachdem wir im letzten Jahr wegen einigen Schwierigkeiten, nicht an der Rally teilgenommen haben ( ausser POL und JACQUES), waren Pol ON8BV, Jacques ON6GPS ( und ich, Lorenz ON3HGL in Begleitung meines Sohnes, bereit uns in diesem Jahr wieder daran zu beteiligen ).

War wieder bei herrlichem sonnigen Wetter ein interessanter Tag, der auch ohne Schwierigkeiten absolviert wurde. Die geliehenen Geräte haben in diesem Jahr ihren Dienst getan, hat es daran gelegen, dass die Mobil Antennen mit Magnetfuss erneuert wurden, oder dadurch dass die Rennstrecke neu gesteckt wurde, die Kontrollpunkte waren in diesem Jahr von überall zu erreichen, auch zwischen Start und Stop hat es zu keinem Zeitpunkt Probleme mit der Verbindung gegeben. Ausser mit der Verbindung nach Dispatch St.Vith, die nicht zustande kommen konnte, weil hinter mir eine Halle steht, da hätte mein GERO Mast mindestens 12 m hoch sein müssen, die zu verschickenden Info's sind dann vom Start aus gemacht worden. Es gab dann doch ein Problem, das ich in einem Leserbrief im Grenz-Echo erwähnt habe, wer sich dafür interessiert : http://www.grenzecho.net/community/leserbrief/es-macht-spass-sonst-wuerde-man-es-sich-nicht-antun

Neu ist allerdings, dass wir uns dazu entschlossen haben, unsere alten CB Funkgeräte wieder in Betrieb zu nehmen, da andere an verschiedenen Punkten stehen, die mit CB Portable ausgerüstet sind und mit denen wir dann auch über unsere Geräte in Verbindung stehen können, falls mal das eine oder andere ausgetauscht werden müsste.

So konnte ich dann auch durch meinem Sohn (auch mit protable CB) der direkt da wo die Autos angehalten wurden erfahren, welches Auto da am STOP stand, bzw. angehalten wurde um die nötigen Formulare auszutauschen. Da ich etwas entfernt vom STOP stehen musste war das die beste Möglichkeit genau über die Nummer des Fahrers informiert zu werden, weil im vorbei- fahrenden Auto bei mir im dunklen absolut nichts mehr zu erkennen war.

Nachdem ich mir einen 10 W. LED Scheinwerfer auf Fiberglasmast zugelegt habe, konnte man auch frühmorgens und Abends im dunklen Zeitpunkt bequem alles auf und abbauen. Dieser Mast Scheinwerfer wird übrigens, bei den nächsten aussen Aktivitäten unseres Clubs, auch zum Einsatz kommen. Gespeist wird der LED Scheinwerfer mit 220 V Wechselspannung, die ich mit einem kleinen 60 Watt Umsetzer erzeuge, also eine prima mobile Angelegenheit.

Wer sich gerne noch ein paar Fotos anschauen möchte, hier klicken.

 

 

 

     
 

Versammlung vom

09-09-2016

   

anwesend:     

Norbert ON3VNE, Ferdi ON8BN, Helmut ON5VU, Michele ONL12103, Lorenz ON3HGL.

Entschuldigt : Peter ON4EZJ, Peter ON8AW, Pol  ON8BV

   

 

- Ferdi waltet seines Amtes als QSL Manager : QSL Karten werden verteilt und unsere QSL Karten von CASTLE Activity, da soll Ferdi drauf warten, weil die von Peter ON4EZJ noch besorgt werden müssen und die werden dann bei Ferdi nachgereicht.

- Datum der Versammlung am 2016-11-11 - fällt auf Feiertag (Waffenstillstand) dazu dann die nicht unwichtige Frage : „Hubertushalle geöffnet ?“       >>>>kein Problem ist geöffnet.<<<<

 

- Neuigkeiten von der UBA : PDF als Info zum nachlesen.

auf UBA-Seite:   http://www.uba.be/fr/actualites/flash/modification-des-licences-cept-harec-et-cept-novice

 


Modification des licences CEPT HAREC et CEPT Novice
Soumis par ON7YD le Sun, 04/09/2016 - 17:24
À l'initiative de l'IARU, quelques modifications ont été apportées aux Licences CEPT HAREC et CEPT-Novice. Aussi, les
Recommandations CEPT T/R 61-01 que T/R 61-02 ont elles été modifiées.
La recommandation T/R 61-01 permet aux détenteurs d'une Licence HAREC, d’utiliser leur station à l’étranger, dans les Pays CEPT, et dans un certain nombre de Pays non-CEPT, pour une période maximale de trois mois, sans devoir effectuer de formalités.
Pour faciliter aux pays non-européens l'adhésion à la Recommandation T/R 61-01, un concept d’ "Assertion of Conformity" a été introduit, sur proposition de l’IARU Region.
1. Cette nouveauté permet aux Administration des pays noneuropéens, d'évaluer elles-même l'équivalence de leurs Certificats
nationaux avec la Licence CEPT-HAREC, et de faire une déclaration de conformité de leur Licence nationale, avec les
exigences de la CEPT. Jusqu'à présent l'European Communications Office (E.C.O) à Copenhague devait établir cette équivalence, ce qui constituait un processus à la fois long et compliqué. Pour la Licence HAREC, cette simplification a d’ores et déjà été acceptée, et est reprise dans la nouvelle version de T/R 61-01.
En outre, il semble évident que le même concept d’ "Assertion of Conformity" devrait être appliqué à la Recommandation ECC (05) 06, pour les Licences CEPT-Novice.
La nouvelle version de la Recommandation T/R 61-01 se trouve ici.
La recommandation T/R 61-02 détermine la matière minimale nécessaire pour la Licence HAREC. Sur proposition de l'IARU Region 1, la matière a été élargie avec un chapitre relatif aux "responsabilités sociales pour l'usage d'une station de Radioamateur" et aux "des procédures opérationnelles". Le premier ouvrage sur ce sujet a été produit il y a 8 ans déjà, par Marc, ON4WW et John, ON4UN: "Ethics and Operating procedures for the Radio Amateur". Moyennant quelques adaptations, cette extension de la matière à connaître sera probablement aussi reprise dans le programme de la Licence CEPT-Novice.
La nouvelle version de T/R 61-2 se trouve ici.
Source: IARU Region 1
Traduction: ON4LS
Bleibt die Frage welche Auswirkungen dies auf die Prüfungen haben wird.

 

- Zuschüsse von der UBA : Zuschüsse sind zugesagt und werden wie gewohnt auf unser Konto überwiesen.

- Norbert ON3VNE : da haben wir jetzt auch eine LONGWIRE gesetzt und Norbert macht jetzt auch rege Gebrauch von HF.

- neue CASTLE Activity : wir aktivieren wieder ein Schloss in unserer Nähe, nähere Information wieder im Anschluss daran, hier auf unserer Webseite.
Nur soviel zum Weekend : Samstag :17.09.16 ab 07:00 H UTC plus Dienstag : 20.09.16 ab 18:00 H UTC. wie immer auf : 20/40 m und möglicherweise 2m SSB.

- in der Erinnerung an unseren Fieldday in Raeren : Es gibt schon seit mehreren Jahren eine Aktivity die sich R O T A nennt. Ferdi erklärt das dann so: es handelt sich dabei um Bahnhöfe die auch im Rahmen von Amateurfunk-Tätigkeiten aktiviert werden, genauso wie Burgen, Schlösser usw.
Die eigentliche Bezeichnung lautet „ROTA Railways On The Air“. Ist doch interessant was da so alles aktiviert wird, wer darüber näheres lesen und erfahren möchte, hier der LINK :   http://rota.barac.org.uk
Datum ist dann jeweils das letzte Wochenende vom September, in diesem Jahr 24. + 25. - September 2016

- Das hat dann leider den Nachteil, dass wir nicht alle an diesen 2 Tagen zu Hause sind. Zur Erinnerung : am Samstag läuft die EABR, East Belgien Rally, St. Vith - http://www.eastbelgianrally.eu.
da nehmen POL und LORENZ teil. am nächsten Tag ist dann der Amateurfunk-Trödel in la Louvière an dem dann wieder 4 Mann unterwegs sein werden. Aber denen die zu Hause bleiben, viel Spaß beim Railway jagen.

- zu guter letzt, OM’s aus unseren Reihen, die mit unserem Club Rufzeichen ON4RBO arbeiten, bitte nicht vergessen diese Liste dann zu Marek schicken.

- ja und sonst, wir hoffen bei unserer nächsten Versammlung auf ein Wiedersehen mit vielen. Und denen, die sich leider aus gesundheitlichen Gründen entschuldigen lassen mussten, ein baldige Genesung, euer Ersatz Schreiber und Leitender der letzten Versammlung Lorenz und den Om’s die da waren.

     
 

Versammlung vom

12-08-2016

   

anwesend:      

Marek DL1EFW, Lorenz ON3HGL, Norbert ON3VNE, Peter ON4EZJ, Helmut ON5VU, Joseph ON6KSH, Peter ON8AW, Ferdi ON8BN, Pol ON8BV, Michele ONL12103

   

 

- POL ON8BN und Helmut ON5VU informierten uns über den Tod des ehemaligen Mitglieds Firmin Cox ON4COX. In einem kurzen Gedankenaustausch und einer Schweigeminute wurde seiner gedacht.  ( Wir haben Firmin in unsere Verstorbene-Mitglieder-Liste aufgenommen)

- Ferdi ON8BN waltet seines Amtes als QSL-Manager – keine Karten erhalten.

- Neuigkeiten von der UBA:

Seit dem 08/07 läuft die Webpräsenz der UBA auf neuen Servern. Bisher konnte keine wesentliche Verbesserung ausgemacht werden.

- Die praktische Organisation der ON3-Prüfung für Michele ONL12103 geht ihren Weg. Er möchte am 28/09 seine Prüfung bei der IBPT ablegen.

- Peter ON8AW hat zwei Diplome zur Dekoration des Lokals dabei. Nach kurzer Absprache mit dem Wirt werden diese aufgehängt.

- Morsen immaterielles Weltkulturerbe:

Frau Wirtz hat sich bei Peter ON8AW gemeldet und will sich nach den Ferien zwecks weiterer Bearbeitung des Antrags wieder melden.

- Marek DL1EFW hat zwei Bandpass-Filterbänke mitgebracht. Eines selbstgebaut für QRP, das zweite aus kommerzieller Fertigung mit einer Nennleistung von 200 Watt. Es wird angeregt über Anwendung, Nutzen und Grenzen dieser Filter diskutiert.

- Marek berichtet vom Fortschreiten der Arbeiten an der Clubstation des DARC-OV Willich sowie von der Teilnahme am „King of Spain“ contest bei dem das Team des OV Willich den ersten Platz in seiner Kategorie errang.

- für Montag 15,August 2016 (Feiertag) ist eine Frischluftaktivität geplant.   Treffpunkt in Raeren am alten Bahnhof  08:00 UTC.     ( weiter unten unter     Unser Fieldday.       zu lesen )

- Als niemandem mehr etwas einfällt wird das Ende der Versammlung festgestellt.

     

Mitteilung

18.08.2016

Fledermaus -News

Diejenigen die mithören wollen, die Fledermäuse die losgelassen sind zu finden, hier die Info :

Lieu de capture : Grotte de l’abîme à Comblain au Pont
Fréquence Gd murin n°1 : 150.213
Fréquence Gd murin n°2 : 150.186
Les fréquences me semblent un peu meilleures à 150.212-95 et 150.185-95
Les émetteurs pulsent à 45ppm sur une durée de 18ms.

Fréquence n°3: 150.170                                                                                                                                                               Fréquence n°4: 150.082      Diese etwas grösseren Sender arbeiten noch ca  3 (drei) Wochen !!!!

Le rayon de dispersion du gd Murin est conséquent (jusqu’à 40km) mais une première recherche dans un buffer de 20-25 km nous semblent bien

Im Namen der Damen, herzlichen Dank für's mitmachen.  Wer auf einer Frequenz was hören sollte  Peter oder Lorenz anrufen.

 

 

 

Unser Fieldday .
Wir : Norbert ON3VNE, Helmut ON5VU, Peter ON4EZJ, LOrenz ON3HGL, Michele ONL 12103 waren auf dem alten Bahnhofsgelände in Raeren und haben unseren Fieldday genossen.      Fieldday Raeren

 

 Unsere erste CASTLE - Activity 

 

Bilder + Info findet man unter folgendem LINK  :    dieser  LINK  ( ist jetzt aktiv ) führt auf die Webseite von unserem Club-Kamerad Peter ON4EZJ  !!!! 

Oder wer die ganze Seite mal erforschen möchte :  www.pkohl.be> ON4EZJ > Logbook > "Ein kleiner Bericht hier"

 

Mitteilung

20.07.2016

Wir waren in Namur

Peter ON4EZJ und Lorenz ON3HGL. Wir waren in Namur, beim   CLUB RADIO DURNAL    zwecks - Burg-Aktivierung -. Mit diesem Club sind wir zusammen in Friedrichshafen auf der HAM-RADIO 2016 gewesen.

Die    Bilder    und ein kleiner Filmausschnitt von    ca. 2 1/2 Minuten    sind inzwischen auf unserer Webseite.

Der Link zum Club ist auf unserer LINK Seite eingetragen.  LINKSEITE   unter Clubs  (in Belgien )

Der CRD Club eigene LINK mit den Informationen über die verschiedenen Aktivierungen :

http://www.activations-chateaux-crd.be/

  BANDPASSFILTER

 

Marek hat sehr interessante Info's zusammengetragen in Bezug auf    Bandpassfilter  .

 

     
 

Versammlung vom

08-07-2016

   

anwesend:

Marek DL1EFW, Kurt ON3AK, Lorenz ON3HGL, Norbert ON3VNE, Peter ON4EZJ, Helmut ON5VU, Peter ON8AW, Ferdi ON8BN, Pol ON8BV, Michele ONL12103

   

 

Aufgrund der Unverfügbarkeit des Versammlungsraums in Lontzen wegen Urlaub fand die Versammlung bei Norbert ON3VNE statt. Herzlichen Dank an Ihn für seine Gastfreundschaft und herzlichen Empfang!

 

   

 

- Ferdi ON8BN waltet seines Amtes als QSL-Manager.


- Neuigkeiten von der UBA:
° Die UBA meldet, dass ihre Website runderneuert und auf eine neue Hardware- und Softwarebasis migriert werden soll. Einige Mitglieder merken an, dass es sowieso schwierig ist auf der Website etwas zu finden und hoffen, dass sich die Situation durch diese Umstellung verbessern wird.
° Die UBA hofft auf die Veröffentlichung eines neuen Königlichen Erlasses zur Regelung des Amateurfunks in Belgien vor Ende des Jahres. Details zu Änderungen im Vergleich zur aktuellen Gesetzeslage liegen nicht vor.
° In der CQ-QSO erschien ein Artikel (3 1/2 Seiten Länge) über eine « Universal- Antennenhalterung für den Urlaub » die bei einigen Mitgliedern ein Schmunzeln ausgelöst hat. Es handelst sich um die Halterung der MP-1 die auch unter dem Namen HF-P1 bekannt ist, wie sie von verschiedenen Mitgliedern des RBO genutzt wird und noch gelegentlich der Juni-Versammlung in Lontzen zum Einsatz gekommen ist, in welche der Autor des Artikels drei zusätzliche Löcher gebohrt und eine Stromklemme montiert hat.
° Ein anderer Artikel beschreibt auf offensichtlich sehr vollständige Weise die Installation und den Betrieb eines RTL-SDR-Sticks an einem Raspberry Pi.


- Die Ausbildung von Michele und dessen Vorbereitung auf die ON3-Prüfung wird besprochen. Ferdi ON8BN und Helmut ON5VU nehmen sich dieser Aufgabe an und werden sich ebenfalls um die nötigen administrativen Schritte bei der UBA und der IBPT kümmern. Bei der nächsten Versammlung werden die beiden sich mit Michele ONL12103 und Peter ON4EZJ bereits um 19 Uhr 00 in Lontzen treffen.


- Peter ON4EZJ erinnert die Anwesenden an die am Wochenende anstehende IARU Weltmeisterschaft. Belgien nimmt unter dem Rufzeichen OP0HQ mit 12 Mannschaften teil Jeder Punkt zählt und Peter bittet alle mit HF-Ausrüstung zumindest den Versuch zu starten unserer Mannschaft zu helfen.


- Marek DL1EFW berichtet vom Fortschritt der Arbeiten an seinem neuen Antennenstandort in Mönchengladbach. Einige Antennen sind offensichtlich schwerer beschädigt als zuerst erhofft und er wird auch noch größere Investitionen (Zeit, Zeit, Geld und Zeit) machen müssen.


- Peter ON4EZJ stellt die Frage nach der Machbarkeit von Bandpassfiltern für eine Contest-Station im Selbstbau. Eine der Fragen ist, ob der Selbstbau sich lohnt, da auch kommerzielle Angebote für solche Filter vorliegen. Helmut ON5VU merkt an, dass die Qualität der Filter ein entscheidender Faktor in dieser Frage ist. Marek DL1EFW hat sich vor kürzerer Zeit mit der Thematik beschäftigt und hat schon einige Infos zusammengestellt.    -   BANDPASSFILTER   -   (NICHT VERGESSEN, IST EIN LINK)


- Peter ON4EZJ macht eine praktische Vorführung von digitalen Betriebsarten. Hierzu wurde aus folgenden Komponenten eine Station aufgebaut:
° Antenne: iPro Traveler – im Garten aufgebaut und auf 20 Meter – 14,070 MHz – abgestimmt.
° TRX: Elecraft KX3 mit Netzteil – 10 Watt Leistung
° PC: Linux Mint 17.3 mit XFCE Desktop
° Software: FLDIGI in der aktuellen Version
° Interface: Digibox2 von dyofrad.com mit konfektioniertem Kabel für den KX3
Es konnten die Modes PSK (31 und 63) sowie RTTY vorgeführt werden. Es gelangen 2 QSOs (Polen und Italien).
Peter ON4EZJ weist auf seine Website www.pkohl.be hin auf welcher ein aktueller Frequenzplan und Links zu Beispielen von Digimode-Signalen zu finden sind.


- Die Versammlung endete gegen Ende der Versammlung.

     

Mitteilung

28.06.2016

UNSERE NÄCHSTE

VERSAMMLUNG

ACHTUNG - ACHTUNG -

BEDINGT DURCH DEN URLAUB VON UNSEREM WIRT IST DER    VERSAMMLUNGS-ORT     GEWECHSELT WORDEN. EINE MAIL AN ALLE MITGLIEDER IST UNTERWEGS.      BITTE UNBEDINGT EUERE MAILS ABRUFEN !!!!!!

 

     
 

Versammlung vom

10-06-2016

   

anwesend:

Michele ONL12103, Lorenz ON3HGL, Norbert ON3VNE, Peter ON8AW, Ferdi ON8BN, Pol ON8BV, Helmut ON5VU, Peter ON4EZJ

   

- Ferdi ON8BN waltet seines Amtes als QSL-Manager.


- Peter ON4EZJ berichtet von den UBA-Neuigkeiten.


- Peter ON8AW berichtet vom Fortschritt des Antrags auf Anerkennung der Morsetelegrafie als immaterielles Kulturerbe. Der Antrag wurde von Frau Wirtz fertig bearbeitet und soll jetzt den weiteren Dienstweg in Angriff nehmen.


- Lorenz ON3HGL spricht die geplanten Burgenaktivierungen an. Die Versammlung beschliesst, den 15. August 2016 als erstes Datum fest zu legen. Die Aktivierung der Eyneburg in Hergenrath wird ins Auge gefasst. Als erster Schritt muss mit den Besitzern oder Verwaltern der Burg Kontakt aufgenommen werden. Im Falle der Eyneburg sind die Besitzverhältnisse momentan unklar. Da eine Aktivierung im Umkreis von 500 Metern um die Burg gültig ist wird beschlossen mit dem Betreiber des der Burg angegliederten Landwirtschaftsbetriebes Kontakt aufzunehmen.  -       Wenn es mit der Burgenaktivierung nicht hinhauen sollte, gibt es immer noch die Möglichkeit sich einfach mal so irgendwo einen Tag unter uns im Freien zu gönnen und unserem Hobby trotzdem zu frönen !!!!!.  N.B. Schon jetzt, herzliche Einladung an alle die mitmachen möchten.


- Der Eintrag von ON4RBO bei LOTW (Logbook Of The World) ist mittlerweile vollständig und die bisherigen QSOs hochgeladen. Eine Statistik wird auf der Website veröffentlicht. Es soll ebenfalls geprüft werden wieviel der Antrag eines DXCC-Diploms kosten würde. Peter ON4EZJ wird dementsprechende Infos einholen.


- Im Juli  befindet sich der Wirt der Hubertushalle in Urlaub - ein Ersatz-Veranstaltungsort für die Juli-Versammlung am 08. Juli muss gefunden werden.   Wer eine Möglichkeit sieht oder kennt, bitte rechtzeitig melden unter info(at)rbo.be

 

Mitteilung

10.06.2016

 

unsere Einträge

im LOTW

 

Peter  ON4EZJ  :   "Ich hatte eben Zeit mich um die     - LOTW -   Einträge zu kümmern". Jetzt sind unsere gearbeiteten Verbindungen für jeden der sich dafür interessieren sollte zugänglich unter :   LOGBOOK OF THE WORLD

Mitteilung

27.05.2016

  QSL Karten

         von

     ON 4 RBO

Marek DL1EFW hat die QSL Karten die bis jetzt von unserem Rufzeichen  :  ON 4 RBO  eingetroffen sind eingescannt, wohlgemerkt, daran haben mehrere Mitglieder unseres Club's teilgenommen bzw. gearbeitet und wir, Marek und ich finden, daß es das wert ist, diese gearbeiteten QSO's auch zu veröffentlichen, denn es werden immer mehr !!!!!

zu sehen unter :    QSL ON4RBO

     
 

Versammlung vom

13-05-2016

   

Anwesend:   

Norbert ON3VNE, Lorenz ON3HGL, Peter ON8AW, Ferdi ON8BN, Pol ON8BV, Joseph ON6KSH, Helmut ON5VU, Peter ON4EZJ, Michele (ONL12103),   +    Gast: Yvonne YL von ONL12103      -     Entschuldigt: Marek DL1EFW

 

   

 

Peter ON4EZJ eröffnet die Versammlung  :    ON8BN übernimmt seine Aufgabe als QSL-Manager, verteilt QSL-Karten sowie Reduktionskarten einer Werbeaktion und nimmt zu verschickende QSL-Karten an.

 

   

 

ONEZJ berichtet kurz von den News seitens der UBA

Das "Problem" einer ausstehenden ON3-Prüfung wird besprochen. Ferdi ON8BN und Peter ON4EZJ haben seitens der IBPT gegensätzliche Infos bezüglich der Möglichkeit die Prüfung in Deutsch abzulegen erhalten.
Die praktischen Modalitäten der Organisation eines Kurses sind zwischen Ferdi ON8BN und Helmut ON5VU schnell geklärt.
Michele ONL12103 wird von Ferdi die Kursunterlagen in elektronischer Form erhalten.
Peter ON4EZJ wird die in elektronischer Form vorliegenden Fragen (284) und Antworten der Prüfung auf Integrität prüfen um diese Arbeit der IBPT zur Integration in ihre Datenbank anbieten zu können.

Peter ON4EZJ erhält von Helmut ON5VU die zum Antrag des LOTW-Zertifikats notwendigen Kopien.

Pol ON8BV hat als bisher einziges Mitglied des RBO eine "Lizenz" zur Verwendung höherer Sendeleistung erhalten ohne dass er einen neuen Antrag hierauf gestellt hatte.
Das neue Antrags-Formular ist bei der IBPT unter
http://www.ibpt.be/fr/consommateurs/radio/radioamateurs/formulaire-de-demande-pour-les-radioamateurs  verfügbar.

Der Antrag auf Anerkennung der Morsetelegrafie als immaterielles Kulturerbe ist von Frau Wirtz bei der DG weiter bearbeitet worden. Peter, ON8AW, wird sich wieder mit ihr treffen.

Lorenz ON3HGL, Norbert ON3VNE und Peter ON4EZJ berichten von den beiden Treffen mit den Natagora-Mitarbeiterinnen bei welcher Gelegenheit die Antennen gemessen wurden und in einem Feldversuch getestet wurde welche Empfänger/Antennen - Kombinationen die besten Ergebnisse erbringen.

Bezüglich unserer weiteren Unterstützung von Natagora bei der Fledermaus-"Jagd":
In den kommenden Wochen werden die Mitarbeiter von Natagora nach folgendem Modus Operandi vorgehen:
Freitags abends werden die Fledermäuse gefangen, mit einem Sender versehen und wieder freigelassen.
Natagora teilt uns die Anzahl der markierten Tiere und die Frequenzen der Sender sowie den Ort der Freilassung mit.
Der Sender ist c.a. 1 Woche aktiv (und fällt nach dieser Zeit auch wieder vom Tier ab).
Aufgabe ist es innerhalb dieser Woche die Schlafstelle der Fledermäuse zu lokalisieren.
Fledermäuse sind nacht-aktiv, schlafen also tagsüber - gesucht wird also auch tagsüber.
Unsere Aufgabe besteht darin, die Frequenz in den Scan unserer Mobil-Geräte aufzunehmen.
Hört jemand ein Signal sollte er dies unverzüglich unter Angabe der möglichst genauen Position bei einem der unten aufgeführten Mitglieder melden, der dann Natagora benachrichtigt. Das letztendliche Peilen und Suchen der Fledermaus übernimmt dann Natagora.
Die Chance eine Fledermaus zu finden ist natürlich gering, aber eine geringe Chance ist besser als keine Chance ...

DER TON ( in FM ) DEN MAN HÖREN KANN ODER SOLLTE :


Danke für Eure Mitarbeit.

 

 

Telefonnummern:      Peter und Lorenz.

WERDEN IN EINER SEPARATEN MAIL  JEDEM MITGLIED ZUGESTELLT. UM ZU VERMEIDEN DAS DIESE ZUSEHR ÖFFENTLICH VERTEILT WERDEN !!!!!

 

Interessante Webseiten in Bezug auf  Natur und alles was dazu gehört :

http://www.observations.be                                                                                                                                                                 ( Beobachtungen, alles was da kriecht, fliegt und wächst, man kann sogar selber welche dazu hochladen)

http://www.natagora.be/index.php?id=accueil&no_cache=1     ( französische Webseite )    

http://www.natagora-bnvs.be/?path=start       ( deutschsprachige Webseite )

http://www.natagora.be/index.php?id=chauves-souris     ( alles über die Fledermaus Beobachtung )

 

   

 

N.B.  DIE WEITEREN NÖTIGEN INFORMATIONEN FINDET IHR HIER DRUNTER VOM LETZTEN EINTRAG

 

Mitteilung

13.04.2016

GDV und Natagora

Wir,  Peter ON4EZJ  und ich  Lorenz ON3HGL,  waren auf der monatlichen Versammlung des GDV zu Gast.

Es ging sich dabei in erster Linie darum, die Information in Bezug auf die Anfrage der Naturschutz Organisation NATAGORA zu vertiefen.

Die Organisation verwendet, kleine Sender, die im Bereich von 150-152 Mhz senden,  Sendeleistung  1,3 mW  mit einem Gewicht von   0,3 gr. incl. Batterie die dann ungefär bis zu 7 Tagen sendefähig sind, immer vorausgesetzt, die Fledermaus hat den Sender nicht schon zwischendurch verloren, müsste sie dann zurück zu verfolgen sein. So eine Fledermaus, kann dann schonmal im Abstand vom Startpunkt einen Kreis von ca. 20 KM durchfliegen.

Warum die Anfrage an uns, Amateurfunker : das Empfangsmaterial besteht im Moment aus Mobil Antenne mit Magnetfuss und 3 Elemente Yagi. Leider konnte man beim GDV keinen Test mit der Mobilantenne machen weil kein Adapter BNC zur Verfügung stand.

Wir mussten dann feststellen, es werden mehrere Tiere mit Sender ausgestattet losgelassen, manchmal 3 zu gleicher Zeit die dann jeweils eine eigene andere Frequenz haben. Bis jetzt werden die 3 Frequenzen dann gescannt. Unser Vorschlag dazu : 3 einzelne Empfänger mit der jeweiligen eingestellten Frequenz. Dann hört man zumindest mit dem jeweiligen Empfänger nur diese eine Frequenz, ab und verpasst nicht durch scannen den Vorbei-Flug eines Tieres. 

Unser erster Vorschlag :  uns  GDV/RBO jeweils den Termin vom loslassen eines oder mehrerer Tiere mitzuteilen, wir würden dann unseren Mitgliedern, die Info weiterleiten, und auf unseren Geräten die Fequenzen schon mal scannen bzw. abhören um dann gegebenenfalls per GSM die Info weiter zugeben, dass bei dem einen oder andern OM ein Signal festgestellt wurde. Haken bei der Geschichte, die Fledermäuse schlafen dann wenn wir arbeiten und umgekehrt, die werden also erst munter wenn die Sonne gute Nacht sagt. Auf jedenfall ist dann die abgehörte Fläche um ein vielfaches grösser als bei einem einzelnen eingesetzten fahrenden Auto mit Mobil-Funk Rundstrahler.

Wir haben dann noch vorgeschlagen, dass ich Lorenz mich mit WIMO in Verbindung setze (inzwischen schon geschehen), WIMO wird an unsere Adresse einen Vorschlag mit Info's zum adequaten Material zuschicken, Empfänger plus angepasster Antenne.

Wir haben dann gestern Abend noch versucht, die Töne die man dann hört oder wahrnimmt, als Ton-Aufnahme zu registrieren, ich werde diese dann nach Bearbeitung hier auf unserer Seite integrieren, damit man auch akkustisch eine Vorstellung davon bekommt, was man denn eigentlich hören sollte.

Alles in allem wieder mal eine interessante Sache an der man sich gerne weiter beteiligt, GDV und RBO.

     
 

Versammlung vom

08-04-2016

   

Anwesend:

Joseph ON6KSH, Pol ON8BV, Helmut ON5VU, Peter ON4EZJ, Marek DL1EFW, Michele ONL12103, Peter ON8AW, Ferdi ON8BN, Lorenz ON3HGL, Norbert ON3VNE
Gast: Stefan ON6TI - Frankfoner Vize-Präsident der UBA

   

Die Versammlung startet mit dem Verteilen und Einsammeln von QSL-Karten durch unseren QSL-Manager Ferdi ON8BN
Die Wahlen der UBA Mandatäre und des neuen/alten CM liegen an.
Pol ON8BV und Norbert ON3VNE werden durch den CM Peter ON4EZJ als Beisitzer/Zeugen benannt.


                  Das Amt des CM wird ein weiteres Jahr durch Peter ON4EZJ wahrgenommen.

 

   

 

Stefan ON6TI berichtet über Neuigkeiten aus der Satelliten-Szene:


- OUFTI 1 steht in den Startlöchern.                                                                                                                                                LINK: https://www.ulg.ac.be/cms/c_3606000/fr/oufti-1-premier-nano-satellite-belge-pret-pour-lespace
Offizielle Website: http://events.ulg.ac.be/oufti-1/
Hier kann man sich ebenfalls zu einer Pressekonferenz zum Start des Satelliten eintragen !
OUFTI 1 wird den ersten D-Star-Umsetzer in die Erdumlaufbahn bringen.


- FUNCUBE Sat ist seit November 2014 aktiv und hat seitdem fast 3,5 Millionen Datenpakete empfangen und versendet.
Offizielle Website: https://funcube.org.uk/
Man kann diesen Nano-Satelliten schon recht preisgünstig mit dem FuncubeDongle empfangen.
Offizielle Website: http://www.funcubedongle.com/


- FUNCUBE-2 ist als Teil von UKube im All
ein interessanter Bericht zum Empfang und Dekodierung der Telemetriesignale findet sich hier (in Englisch): http://www.amateurradio.com/funcube-1-funcube-2-decoding-update/


Desweiteren gibt Stefan noch einige Infos zu verschiedenen Projekten weiter:
- QB50 : https://www.qb50.eu/
- SIMBA - Teil des Projektes QB50
- PICASSO : https://directory.eoportal.org/web/eoportal/satellite-missions/p/picasso

                            Für einen Teil dieser Projekte dient die ESA-Station als primäre Bodenstation.                                                                            (Das ist die von uns besuchte Station bei   REDU   2015)

   

 

Stefan ON6TI berichtet dann noch über die letzten IBPT-Entscheidungen ohne über die Infos die bereits auf unserer Website veröffentlicht wurden hinauszugehen.
Peter ON4EZJ berichtet von den Schwierigkeiten denen er beim Antrag auf LOTW-Eintrag für ON4RBO begegnet ist.
Stefan schlägt vor den offiziellen DXCC-Repräsentanten Egbert ON4CAS zu kontaktieren (mittlerweile geschehen).
Marek meint man sollte den Leuten bei der ARRL alle verfügbaren Dokumente (ob relevant oder nicht) betreffend der intervenierenden Personen zuzuschicken.
Peter ON8AW und Pol ON8BV berichten von ihren Aktivitäten und Kontakten mit FT4JA (Juan de Nova) und VK0EK (Heard Island)
Peter, ON8AW, hat am 31. März mit Frau Wirtz bei der DG beraten, um die Morsetelegrafie als immaterielles Kulturerbe zu etablieren. Gemäß einem neuen Verfahren wird Frau Wirtz das Thema in unserem Sinne bearbeiten und sich erneut mit Peter treffen.
Marek DL1EFW berichtet von Arbeiten an einer (künftigen) Clubstation nahe Mönchengladbach
Natagora / Fledermauspeilung: Lorenz ON3HGL berichtet dass Jacques ON6GPS interessiert wäre sich an dem Projekt zu beteiligen.
Lorenz ON3HGL und Peter ON4EZJ werden am kommenden Dienstag 12/04/2016 der Präsentation gelegentlich der Versammlung des GDV beiwohnen.
Helmut ON5VU führt einen Direktmischempfänger für 40m/80m vor, den er anhand eines Bausatzes der FunkAmateur Zeitschrift gebaut hat (http://www.box73.de/product_info.php?products_id=3393)
Auf Anhieb empfangen wir mit einem am Boden liegenden Stück Draht auf   7,152 MHz    eine italienische Station:    IK5ORP.
Michele ONL12103 fragt nach dem Einsteiger-Kurs (ON3-Lizenz) worauf Ferdi ON8BN meint : "dafür sollten dann aber mindestens 2 Anwärter an den Kursen teilnhemen".
Wir beschließen uns in naher Zukunft des Problems anzunehmen.


 

Mitteilungen

18.03.2016

UBA-Wahlen

Demnächst wieder ein anliegendes Thema    UBA Wahlen. 

 NICHT VERGESSEN EINE VOLLMACHT ABZULIEFERN IM FALLE VON NICHT SELBER ERSCHEINEN !!!!

 

Neuigkeiten im 4-Meter und 60-Meter Band

 

Am 01/03/2016 hat die IBPT beschlossen, den Inhabern einer HAREC Lizenz die Sekundär-Nutzung des 60-Meter-Bandes (5.351,5 Mhz bis 5.366,5 Mhz) zu eröffnen. Die maximal erlaubte Äquivalente isotrope Strahlungsleistung (EIRP) beträgt 15 Watt.
Das 4-Meter-Band wird durch denselben Entscheid auf den Frequenzbereich 70,1125 bis 70,4125 MHz erweitert, ebenfalls als Sekundär-Nutzer; dies mit einer maximalen Sender-Ausgangsleistung von 50 Watt.
Angaben ohne Gewähr; zu überprüfen auf :
http://www.bipt.be/public/files/fr/21639/2016-03-01_Decision_FRERAM-15.pdf

 

 

UBA und

NATAGORA

 

Der UBA - insbesondere der Provinz Lüttich - liegt eine Anfrage der VoG Natagora vor:

( Natur belassene Gebiete, Wiesen, Waldstücke, angesiedelte Tiere, z.B. Galloway Rinder:       http://www.natagora.be )

Im Rahmen eines Forschungsprojektes zur Bestimmung der Nistplätze von Fledermäusen werden weiblichen Tieren VHF-Sender angeschnallt.
Die Sender arbeiten im Frequenzbereich 150 bis 151 MHz. Die Tiere legen bis zu 20 KM zurück nachdem sie gefangen und mit dem Sender ausgestattet wurden.
Unsere Aufgabe bestünde darin die Ladys aufzuspüren und ihren Aufenthaltsort zu melden.
Welche Voraussetzungen / welches Material dafür notwendig sind und wie man dies alles organisieren kann, möchte eine Verantwortliche des Projekts mit den Funkamateuren besprechen.
Treffpunkt auf der monatlichen Versammlung des GDV am 12/04/2016.
Wir werden diese Anfrage auf unserer Versammlung vom 08/04/2016 besprechen.

 

 

HAREC + höhere Sende-Leistung

 

In letzter Zeit ist häufig über die Zulassung höherer Leistungen für die Inhaber einer HAREC-Lizenz diskutiert worden.
In der Vergangenheit genügte eine Mitteilung an die IBPT um eine höhere Leistung (1500 oder 200 Watt) als die gesetzliche (200 oder 50 Watt) benutzen zu dürfen.
Als Erklärung der neuen Prozedur hierunter eine freie Übersetzung eines Auszugs aus der Antwort von Daniel Dupont, Advisor bei der IBPT, auf eine Anfrage von Xavier Amand ON4XA:
"Wer eine Erklärung eingereicht hat sollte einen Erlaubnisantrag stellen um konform zum Ministeriellen Erlass von 2001 gedeckt zu sein. Dies heisst nicht, dass die Erlaubnis automatisch erneuert wird."
- Diese Anfrage ist gratis für diejenigen die den Beweis erbringen können dass sie früher eine Erklärung eingereicht haben.
- Was die Anfrage angeht muss noch ein Formular und eine entsprechende Prozedur vorgesehen werden.
- In Sachen Sendeleistung ist keine variable Leistungszuweisung vorgesehen. Entweder höhere Leistung (1500 W und 200 W anstelle von 200 W und 50 W) im Falle einer Annahme des Antrags oder die in der Tabelle vorgesehene Leistung (200 W und 50 W) im Falle einer Ablehnung des Antrags.
- Es ist möglich dass die Zulassung an Bedingungen geknüpft wird, z.B. 'nur während des Fielddays oder nur von gewissen Orten aus, ...
Aber all dies muss noch mit den representativen Amateurfunk-Vereinigungen diskutiert werden."

 

     
 

Versammlung vom

11-03-2016


Aktuelles  von  :  2016  

(  -  das älteste steht immer unten am Ende der Seite -  )





   

Anwesend:

Pol ON8BV, Helmut ON5VU, Peter ON4EZJ, Michele ONL12092, Lorenz ON3HGL, Norbert ON3VNE, Ferdi ON8BN

1. Ferdi hat die neu ausgearbeitete Anfrage auf Zuschüsse durch die Gemeinde Lontzen dabei welche durch den Vorsitzenden, den Schriftführer und den Kassierer unterschrieben werden muss.
Nach Erfüllen dieser Formalität wird Ferdi diese Erklärung im Briefkasten der Gemeindeverwaltung deponierern.

2. Ferdi holt spontan zu einer Erläuterung des Begriffes "City Manager" aus: Früher gab es in jeder Stadt - zumindest in den Vereinigten Staaten, der Heimat des organisierten Amateurfunks - einen Verantwortlichen für diese Stadt und die umliegenden Gemeinden; daher der Begriff.

3. Die Fahrt nach Bergheim am Samstag dem 12/03/2016 wird organisiert.

4. Weitere Punkte:
- Treffen mit Olivier ON5UC: dieses wird wahrscheinlich nicht stattfinden und durch eine Skype-Konferenz ersetzt
- Bearbeitung einer telefonischen Anfrage: es handelte sich hierbei offensichtlich um einen Irrtum (Radiowerbung)
- Treffen der City-Manager der Provinz Lüttich mit ihrem District-Manager am 27/02/2016
- Politik der UBA
- Michele beklagt die Nicht-Kommunikation seitens der IBPT
- Der Kenwood AT-50  (Auto-Tuner für TS-50) wurde von Helmut wieder fit gemacht.


 

Mitteilungen

20.02.2016

Bergheim
Fahrt zum Bergheimer Flohmarkt:
Samstag den 12. März 2016
Treffpunkt und -Zeit : Parkplatz an der KBC in Eynatten 08h00

 

Ham Radio
Fahrt zur HAM-Radio nach Friedrichshafen:
Olivier (ON5UC) hat noch Plätze im Bus frei und sucht Interessenten die mitfahren möchten. cf. RBO-Mail vom 2015-08-15 - Kopie kann über Peter (ON4EZJ) erhalten werden.
 
Burgen
Im Rahmen unserer geplanten Aktivierung(en) einiger in unserer Umgebung gelegener Schlösser und Burgen schlägt Olivier (ON5UC) vor, unserer Sektion gelegentlich der kommenden Versammlung vom 11.März einen Besuch abzustatten und einen kleinen Vortrag (in Französisch) über seine gesammelten Erfahrungen (demnächst 100ste Aktivierung) zu machen. Die Machbarkeit des Vorhabens wird geprüft.
Nähere Infos folgen.

 

Remote-

Betrieb

 

Die ARRL hat zu Remote-Betrieb von Funkstationen folgendes verlauten lassen:
"Transmitter location continues to define a stations location, and, for DXCC purposes, all transmitters and receivers must be located within a 500 meter diameter circle ..."
Das heisst: auch bei Remote-Betrieb gilt für das DXCC: RX und TX müssen am gleichen Standort innerhalb 500 Meter stehen und dieser bestimmt das DXCC-Gebiet (unter dessen Landeskenner der Nutzer auch funken muss), egal wo auf der Welt der OP auch sitzt . Wer sich nicht daran hält und z.B. "nur" mit einem näher am Ziel gelegenen Internet-RX hört, schummelt ganz klar und muss das mit seinem Gewissen ausmachen. Auch die Nutzung von mehr als 500 m abgesetzten "nur" OV-Empfängern auf einem Berg entspricht somit keinem fairen Funkbetrieb.
Auszug aus der Zeitschrift Funkamateur 01/16 Seite 86-87

16.02.2016
- neuer Beschluss in Bezug auf die K-Notizen seit der letzten       Versammlung!
ab jetzt werden besprochenes von der letzten Versammlung oder die letzten NEWS hier unter dieser Rubrik auf unserer Webseite zu finden sein. Es ist also im Interesse eines jeden hier schon mal öfter nachzusehen, was denn so an Neuem eingetragen worden ist. Und indem diese Seite ja immer wieder aktualisiert und nicht gelöscht wird, hat man so die Möglichkeit auch hier mal vergangenes wieder nachzuschlagen.

CLUB Log

13.02.2016

- Marek - hat die letzten Eintragungen vorgenommen.

Wir haben bis jetzt mit unserem Club Rufzeichen  ON4RBO  -  200 -   Länder erreicht, diese letzten Info sind dann wieder auf der letzten Club-Log Datei zu finden.

Marek : ich habe die QSO's von Pol und Peter in unsere Logbuchdatei (UCX Log) eingetragen und an ClubLog hochgeladen. ( ein herzliches DANKE an unsere sehr beschäftigten   Big-Guns )

Aktueller Stand: 1221 QSO mit 200 DXCC, 14 DXCC bestätigt mit QSL Karten.


P.S. Falls jemand sehen möchte, wie es 2002 auf South Sandwich und South Georgia ging, kann die Videos hier finden:

https://vimeo.com/121317595

https://vimeo.com/121317593

73 de Marek

 

     
 

Versammlung vom

12-02-2016

- ON8BN Ferdi  :  bis jetzt als Protokollführer für den RBO tätig.

 

Ferdi bittet darum ihn zumindest im kommenden Jahr 2016, von der Position als Protokollführer für die Kurz-Notizen aus verschiedenen Gründen heraus, zu entbinden.

Wir vom RBO, möchten uns bei Ihm ganz herzlich dafür bedanken, die Position zur vollsten Zufriedenheit aller 16 Jahre lang inne gehabt zu haben. Denn es ist und war immer wichtig, zurück gehen zu können um besprochenes wiederzufinden.

 

Anwesend:
Joseph (ON6KSH), Peter (ON8AW), Ferdi (ON8BN), Pol (ON8BV), Helmut (ON5VU), Peter (ON4EZJ), Marek (DL1EFW), Michele (ONL12103), Norbert (ON3VNE), Lorenz (ON3HGL)
Gast: Jacques (ON6GPS) Regional-Verantwortlicher für B-EARS.

1. Ferdi (ON8BN) tritt als Protokollführer ( Kurz-Notizen ) zurück  (siehe Eintrag in der Spalte hier drüber
2. Der Eintrag bei LOTW für das Rufzeichen ON4RBO soll beantragt werden. Peter (ON4EZJ) wird beauftragt sich darum zu kümmern.
3. Ferdi (ON8BN) benötigt eine Mitgliederliste zum Ausfüllen des Zuschuss-Antrags der Gemeinde Lontzen. Peter (ON4EZJ) wird ihm diese per Mail übermitteln.
4. Ferdi (ON8BN) waltet seines Amtes als QSL-Manager und verteilt die erhaltenen QSL-Karten an die anwesenden OM.
5. Peter (ON8AW) berichtet von seinen Kontakten als ON4RBO - unter anderem mit VP8 und St.Georges-Island.
6. Kleiner Rückblick auf unseren Besuch im Fernmeldemuseum und Hinweis auf die diesbezüglichen Fotostrecken und einen Videobeitrag von Peter(ON4EZJ) den Lorenz (ON3HGL) und Norbert (ON3VNE) bearbeitet und produziert haben. (LINK)
7. Peter (ON8AW) hat in Sachen "Morsen Weltkulturerbe" für den 31.März einen neuerlichen Termin mit Frau Wirtz, der zuständigen Aktenverwalterin bei der DG, vereinbaren können.
8. Ferdi (ON8BN) kommt auf die von Joan (ON6TRO) erhaltene Mail zurück. Joan ist momentan mit dem Schiff auf einer Atlantik-Überquerung und bat um Versuche der Kontaktaufnahme. Per HF ist er leider nicht zu erreichen gewesen und das von Juan angegebene Mail-System Winlink ist nur nach Einschreibung zugänglich. Ferdi schlägt vor die Frequenzen 14.306 und 14.313 MHz abzuhören. Zusätzliche Infos : https://en.wikipedia.org/wiki/Maritime_mobile_amateur_radio
9. Jacques (ON6GPS) erläutert die Neuigkeiten in Sachen B-EARS. Seit seinem Vortrag von Oktober 2014 hat sich an den Verfahrensweisen nichts geändert. Ziel ist es per Provinz 9 Mitglieder (in der Provinz Lüttich aktuell 6) in einer 'Reserve' zu haben. Wichtigste Neuerung ist die Möglichkeit ohne Teilnahme an den Ausbildungen unter Aufsicht eines ausgebildeten B-EARS-Mitglied an den Übungen und (hoffentlich nie notwendigen) Einsätzen teilzunehmen. Lorenz (ON3HGL), Norbert (ON3VNE) und Helmut (ON5VU) bekunden ihr Interesse in diesem Rahmen die DG zu vertreten.
10. Die B-EARS-Mitglieder sollten in naher Zukunft die Liste des zur Verfügung stehenden Materials auf der UBA-Website aktualisieren.
11. Jacques (ON6GPS) macht eine Vorführung des MINI-DV-Sticks der in Verbindung mit einem Raspberry PI2 Computer die digitalen Betriebsarten D-STAR, C4FM und DMR bereit stellt. Siehe auch (LINK)

12. Nach dem Beschluss von allen Anwesenden, wird das Protokoll der Versammlung wieder auf der Seite veröffentlicht.


 

     
 

Versammlung vom :

08.01.2016

 

 

Anwesend:
Joseph (ON6KSH), Peter (ON8AW), Pol (ON8BV), Helmut (ON5VU), Peter (ON4EZJ), Marek (DL1EFW), Michele (ONL12103), Norbert (ON3VNE), Lorenz (ON3HGL)
Gast: Jean (ON4KJR) - DM Provinz Lüttich

1. Frage nach Kandidaten für das Amt des Vorsitzenden :  angesichts des Mangels an anderen Kandidaten zieht Peter (ON4EZJ) ein neuerliches Mandat in Betracht. (Warum auch, der RBO ist einstimmig zufrieden mit seinem Vorsitzenden !!!)
2. Peter (ON4EZJ) soll bei der ARRL Einkünfte einholen bezüglich eines Eintrags des Rufzeichens ON4RBO.
3. Peter (ON4EZJ) hat keine weiteren Neuigkeiten seitens der Verantwortlichen des Aachener Fernmeldemuseums erhalten. Geplant war ein Besuch des Museums am 23. Januar.
4. Eigentlich war für heute der Besuch von Jacques (ON6GPS), Regional-Verantwortlicher für B-EARS vorgesehen. Da allerdings für nächste Woche eine B-EARS-Versammlung angesetzt wurde, die eventuell für die RBO-Mitglieder interessante Neuigkeiten ergibt, wurde in gemeinsamem Einverständnis beschlossen diesen Besuch auf die folgende Februar-Versammlung zu verlegen.
Jean lässt zu diesem Thema verlauten, dass ihm daran gelegen wäre, dass Jacques (ON6GPS) von einem Deutschsprachigen assistiert würde.
5. Peter (ON4EZJ) erinnert die Teilnehmer an der Fahrt nach Friedrichshafen daran, dass sie die Reise im Januar bezahlen müssen.
6. Peter (ON4EZJ) berichtet von der Teilnahme am "10 Meter RTTY Contest" am 2015-12-06. (LINK) .  Er erreichte den 295ten Platz von insgesamt 429 Teilnehmern und wurde zweitbester belgischer Teilnehmer - von zwei :-) - wobei der andere belgische Teilnehmer als bester Europäer den 34. Platz belegte. 
Er lobt die faire Verhaltensweise der Teilnehmer und die Tatsache, dass jeder Teilnehmer ein Diplom erhält (zum kostenlosen Selbstdruck).
http://www.rttycontesting.com/ten-meter-rtty-contest/
7. Peter (ON8AW) berichtet von neuen gearbeiteten Ländern.
8. Marek (DL1EFW) hat mittlerweile QSL-Karten aus 11 Ländern für ON4RBO erhalten.
9. Peter (ON4EZJ) weist auf den am kommenden Wochenende stattfindenden UBA-PSK63-Prefix Wettbewerb hin. Er möchte in der Freizeit ein wenig "mitmischen".
10. Marek berichtet über Erfahrungen mit einem Selbstbau-QRP-Transceiver.
Das Gerät sendet und empfängt auf einer festen Frequenz im 40-Meter-Band.


 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

31.01.2016 - der RBO im Fernmelde-Museum :   "      Fotos           "

Treffpunkt war 11 Uhr 00 am Sitz des Museums in den Räumen der Telekom. Nach dem Einchecken beim Sicherheitsdienst nahm uns Herr Schnieder in Empfang.
Herr Schnieder erwies sich als äusserst kompetenter und begeisterter Referent. Jede einzelne Abteilung bekamen wir ausführlich erläutert und jede Frage erhielt ihre Antwort.
Bemerkenswert auch die Tatsache, dass alle aufgebauten Anlagen voll funktionstüchtig sind und natürlich auch vorgeführt wurden.
Ein Klappern, Klackern, Klicken, Surren und Schnurren erfüllt die gesamte Ausstellungshalle.
Aus den vorgesehenen 90 Minuten Visite wurden mehr als 2 Stunden.

ACHTUNG : wir haben auch schöne Filmsequenzen vom Besuch. Zu sehen unter :  Infos RBO: Aktuelles Protokoll, Anfahrt, Vereinseigene Ger?te, Aktivit?ten, RBO-Gr?ndung, ....... 

 

Wer sich jetzt noch mehr informieren möchte !

Die einzelnen Abteilungen werden auf der Website des Museums beschrieben :

http://www.fernmeldemuseum.de/

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

19.01.2016 - Neues von Peter - ON4EZJ-:   " was macht man so am Nikolaustag ! :   " RTTY"   !!!!"..

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

09.01.2016 - Neues von Marek:   " heute habe ich es geschafft unser Logbuch nochmal zu aktualisieren !!!!"..

-

Infos RBO
Termine
Links
Fotos
ON0RBO 438.725 MHz
was ist afu
Anfahrt
mitglieder
Aktuelles
Besucher seit 31.03.04